Chose
language
hcc
International scientific and production
medical corporation
Portable physiotherapeutic devices Express by airmail
Harmless healing forever
Ecologically clean, physiologically safe! One of a kind. International certificate of aptitude
Official Website: www.hcc-people.com E-mail: hcc.postmarket@gmail.com

ALMAG-01 – PORTABLER MEDIZINAPPARAT FÜR MAGNETTHERAPIE DURCH ABTASTIMPULS ERZEUGTE FELD

ALMAG-01
720.00 $
ALMAG-01

Оплата и доставка

магнитотерапевтический аппарат с программным управлением, предназначенный для лечения различных заболеваний импульсными магнитными полями, параметры которых специально подобраны для конкретных заболеваний и заложены в память аппарата.

Пользователю необходимо лишь задать требуемый номер программы и запустить воздействие. Индивидуальный подход к лечению каждого заболевания для получения максимальной эффективности от каждой процедуры стал возможен благодаря: - формированию неподвижного или бегущих в пространстве излучателя импульсных магнитных полей и даже «вращающегося» при обертывании

Wie das funktioniert

Bei örtlicher Magnetfeldeinwirkung auf Körperabschnitte nehmen sich Pendelbewegungen der Erythrozyten und Plasmaeiweiß zu, die sich in der Einwirkungszone vom physischen Faktor befinden. Das führt zur Aktivierung des örtlichen Blutstroms und zur Verstärkung des Blutkreislaufs. Dabei verändert sich parallel der Zustand von kranken Zellen, Geweben und sogar Organen, entwickelt sich der betäubende Effekt, lindert sich Entzündungsgeschehen, zerteilen sich Ödeme, aktiviert sich Stoffumsatz. Alle diese Prozesse führen zur Wiederherstellung von kranken Geweben und Organen, die in erster Linie verletzt wurden.

Magnetfeldeinwirkung ruft keine Temperaturerhöhung oder Hautreizung hervor. Erkennbar ist gute Verträglichkeit bei geschwächten Patienten, Senioren, die an Begleiterkrankungen leiden, inkl. Herz- und Kreislauferkrankungen. Das ermöglicht die Verwendung unserer physiotherapeutischen Apparate in den Fällen, wenn Behandlung durch andere Methoden unerwünscht ist.

Die Magnetfelder sind unikal in der Hinsicht, dass sie alle Gewebe so durchgehen, als ob sie sie "nicht bemerken". Wärme. Laut, Röntgenstrahlung werden durch Knochen gestoppt, erleiden einen Hautwiderstand und werden von den Muskeln und Fettgeweben aufgesaugt. Die Magnetfelder können bis tiefen Geweben dringen, zum Beispiel bis Nerven, die Schmerzen durchführen (Hüftnerv, Sonnengeflecht, Spinalnervenwurzel).

Die Ergebnisse der experimentalen und klinischen Forschungen zeigten, dass ihrer Effektivität nach unterscheiden Magnetfelder voneinander. Diese verschiedene Effektivität ist durch verschiedene Eindringtiefe und verschiedenen Grad der Körperanpassung an äußere Einwirkung bedingt. Das heißt, je veränderlicher ein Magnetfeld ist, desto weniger Möglichkeiten der Körper daran anzupassen hat und desto höher Heileffekt ist.

Es gibt drei Hauptarten der Magnetfelder:

- Dauermagnetfeld, das im Lauf der Zeit die Größe und Richtung in diesem Raumpunkt nicht verändert. Das Feld hat die minimale Effektivität;
- Wechselmagnetfeld, das im Lauf der Zeit die Größe und Richtung verändert. Dieses Feld wird durch Induktoren gebildet, die Wechselstromnetzanschluß bekommen (weit mehr effektiv, als Dauermagnetfeld);
- Impulsmagnetfeld, das im Lauf der Zeit die Größe verändert, aber keine Richtung verändert. Dieses Feld wird durch spezielle Induktoren des Wellenstroms gebildet. Das ist das komplizierteste seinen Parametern nach und dabei ist das effektivste seiner Einwirkung nach Feld.

Unsere Spezialisten haben eine Reihe der magnetfeldtherapeutischen Apparate von verschiedenem Komplexitätsgrad unter einem Namen „MAG" ausgearbeitet. Das sind Apparate MAG-30, MAGOFON-01, ALMAG-01.

Für Apparate der MAG-Reihe ist Folgendes charakteristisch:

- der ausgeprägte therapeutische und schmerzbetäubende Effekt bei Behandlung der chronischen Erkrankungen;
- Möglichkeit der Behandlung zu Hause;
- einfache Heilmethoden;
- eine Möglichkeit direkt auf ein krankes Organ einzuwirken;
- Verstärkung der Medikamenteneinwirkung, Dosisreduktion, was mögliche Medikamentennebenwirkungen, inkl. Allergie, abnimmt;
- dank Dosisreduktion oder überhaupt Verzicht auf Medikamenteneinnahme machen die Apparate sich innerhalb eines Jahres bezahlt;
- eine Möglichkeit von einer ganzen Familie verwendet zu werden.

Der gemeinsame Vorzug aller MAG-Apparate sind sorgfältig ausgesuchte Magnetfeldparameter, was uns auf Steuerungsorgane zu verzichten und auf ein Minimum das Risiko inkorrekter Anwendung zu bringen ermöglichte.

Internationale Eignungsbestätigung

ALMAG-01 wurde von den führenden Spezialisten im Bereich des Funkbaus hergestellt. Sein Vorsprung ist es, dass er den Patienten mit der den Biorhythmen naher Frequenz einwirkt. Die Form, Stelle, Impulsfrequenz (6,25 Hz), Eindringtiefe (bis 8 cm) und magnetische Flussdichte (20 mTl) der Induktoren wurden im Gefolge von den dauerhaften praktischen Forschungen entwickelt, was mehr qualitative Behandlung umfangreicher Erkrankungen fast aller Organe ermöglicht. ALMAGverstärkt den Blutfluss für 300% im Anwendungsbereich. Das bedeutet, die früher hilflosen Medikamente wirken jetzt effektiver ein. Der Apparat ist besonders für die an schweren chronischen Erkrankungen leidenden Menschen geeignet, deren vollständige Behandlung mit anderen Methoden nur stationär möglich war. ALMAG, wie auch MAGOFON, bewältigt schnell und fast mühelos die akuten Erkrankungen und bringt die Patienten ins normale Leben zurück. Das wurde von zahlreichen Protokollen medizinischer Erprobung, die in führenden europäischen, amerikanischen, chinesischen und israelischen Kliniken durchgeführt wurden, bestätigt. Die in Organen und Systemen entwickelnden erfreulichen Änderungen führen zur allmählichen Verbesserung des allgemeinen Körperzustandes, erreichen die Höchstgrenze zum Schluss der Behandlung und erhalten sich dauerhaft an dieser Grenze nach dem Behandlungskurs. Deshalb kann ein Patient in der Folgezeit kurze vorbeugende Kur durchführen lassen und nicht an Gesundheitsprobleme denken. Als ein eindrucksvolles Beispiel dient die Vernarbung des chronischen Magen- und Zwölffingerdarmgeschwürs nach zwei Kuren mittels ALMAG. Später wird der erreichte Effekt mit vorbeugenden Kuren im Frühling und Herbst bekräftigt, während die früher anwendende Medikamententherapie nur eine zeitliche Verbesserung, dabei entstanden die Nebenwirkungen.

ANWENDUNGSGEBIETE VON ALMAG-01

1. Wirbelsäulenosteochondrose bei dem reflektorischen Wurzelsyndrom der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule.
2. Deformierende Osteoarthrose.
3. Arthritis und Arthrose verschiedener Gelenke: schmerzhafte Schultersteife, Arthritis, Epikondylus, Gicht.
4. Bursitis.
5. Myositis.
6. Paratenonitis.
7. Frakturen.
8. Innere Gelenktraumen.
9. Wunden, Weichteilschaden, Hämatom, posttraumatisches Ödem.
10. Bänder- und Muskelverletzung.
11. Postoperative Wunden.
12. Keloidnarben.
13. Schwer heilende eitrige Wunden, Phlegmonen und Brandwunden.
14. Erkrankungen des peripheren Nervensystems.
15. Gesichtsnervenentzündung.
16. Entzündung des Ellennervs.
17. Entzündung des Speichennervs.
18. Entzündung des Mittelarmnervs.
19. Entzündung des Hüftnervs.
20. Entzündung des Wadenbeinnervs.
21. Plexusneuritis.
22. Trigeminusneuralgie.
23. Hinterhauptneuralgie.
24. Zwischenrippenneuralgie.
25. Wirbelsäulen- und Rückenmarktrauma.
26. Störung des Rückenmarkkreislaufs.
27. Ischämischer Schlaganfall. 28. Hypertonie Grad I-II.
29. Nephrogene Hypertension.
30. Vegetativ-vaskuläre Dystonie nach dem distonischen Typ.
31. Ischämische Herzkrankheit mit stabiler Belastungsstenokardie.
32. Obliterierende Atherosklerose von Gefäßen der unteren Extremitäten.
33. Diabetische Angiopathie.
34. Diabetische Polyneuropathie.
35. Neurodermitis.
36. Der Zustand nach Hautplastik.
37. Chronische Bronchitis.
38. Chronische Lungenentzündung.
39. Lungenkrampf.
40. Pankreatitis im subakuten und chronischen Stadium.
41. Gallenwegedyskinesie.
42. Chronische Magenentzündung.
43. Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür.
44. Entzündliche Gebärmuttererkrankungen und Erkrankungen der Adnexe im Zeitraum von Linderung der akuten Prozesse.
45. Durch Ovarialhypofunktion bedingte Erkrankungen.
46. Der Zustand nach der Entbindungsoperation (Kaiserschnitt).
47. Chronische Thrombophlebitis im Stadium der trophischen Störungen.
48. Tiefe Venenthrombose des Schienbeins.
49. Varikose.

Das Vorhandensein von kleinen Metalleinschlüsse im Knochengewebe dient als keine Kontraindikation gegen Apparatanwendung in therapeutischer Dosis. Als Begleiteffekt nach Magnettherapie ist allmähliche Senkung des arteriellen Blutdrucks zu beobachten, was Dosisreduktion der Antihypertonika ermöglicht.