Chose
language
hcc
International scientific and production
medical corporation
Portable physiotherapeutic devices Express by airmail
Harmless healing forever
Ecologically clean, physiologically safe! One of a kind. International certificate of aptitude
Official Website: www.hcc-people.com E-mail: hcc.postmarket@gmail.com

FEA – MEDIZINAPPARAT FÜR WÄRMETHERAPIE DER NASENNEBENHÖHLEUND DES KEHLKOPFES

FEA
620.00 $
FEA

Оплата и доставка

магнитотерапевтический аппарат с программным управлением, предназначенный для лечения различных заболеваний импульсными магнитными полями, параметры которых специально подобраны для конкретных заболеваний и заложены в память аппарата.

Пользователю необходимо лишь задать требуемый номер программы и запустить воздействие. Индивидуальный подход к лечению каждого заболевания для получения максимальной эффективности от каждой процедуры стал возможен благодаря: - формированию неподвижного или бегущих в пространстве излучателя импульсных магнитных полей и даже «вращающегося» при обертывании

WÄRME IST EINE EWIGE LEBENS- UND GESUNDHEITSQUELLE

Wärmetherapie ist eine der ältesten Methoden von Physiotherapie. Schon in amerikanischen historischen Dokumenten von XV-V Jh. v. Chr. wird von Wärmeanwendung für Behandlung der Erkältungserkrankungen und Unfallfolgen erzählt. Dank ihrer Effektivität wird Wärmeeinwirkung bis heute weit zu Heilzwecken zu Hause mit Hilfe verschiedener Wärmemittel, wie zum Beispiel Säckchen mit Sand, Salz und Heizkissen, und in medizinischen Einrichtungen, wie zum Beispiel Paraffin, Bergtalg und Badeschlamm, angewendet.

Bei örtlicher Wärmeeinwirkung auf einem kranken Organ erweitern sich die Gefäße, was Blutvolumenzunahme um das Organ bewirkt. Das führt zur Kreislaufanregung, Sauerstoffsättigung des Gewebes und Entfernung von Kohlendioxid aus dem Organ und Normalisierung des Säuren-Basen-Gleichgewichtes. Der eingewirkte Hautabschnitt wird hochrot wegen der zunehmenden Blutfüllung von kleinen mit dem sauerstoffreichen Blutvollen Gefäßen.

Wegen Wärmeeinwirkung werden die Krämpfe gedrosselt. Das beeinflusst den Zustand von Organen des Urogenital- und Atmungssystems, Organe des Magen- und Darmtraktes positiv. Parallel sondern die erwärmten Zellen biologisch aktive Substanz ab, die auch den Blutkreislauf verstärken, Stoffwechselvorgänge stimulieren und das Schmerzsyndrom linderen.

Noch ein positiver Faktor ist Entwicklungsverzögerung der solchen Viren, wie Grippevirus, Poliovirus und anderen, bei 40°C.
Also, als Ergebnis der örtlichen Wärmetherapie ist Folgendes zu beobachten:

- Verschärfung von Ausscheidung der Giftstoffe aus den Geweben;
- Stimulierung der Körperwiederstellung;
- Entwicklung des Schmerzminderungseffektes und spasmolytischen Effektes;
- Immunitätseinstellung.

Die führenden „GCK"-Physiotherapeuten entwickelten eine Reihe von portablen Geräten für Wärmetherapie, unter diesen Geräten sind TEPLON und FEA. Einfachheit, Portabilität und Erreichbarkeit ermöglichen Appartsanwendung nicht nur in den physiotherapeutischen Klinikabteilungen, sondern auch zu Hause.

Die Vorsprünge solcher Apparate vor natürlichen Wärmemitteln (Paraffin, Sand, Salz) sind unbestreitbar, denn sie:

- verfügen über höhere Benutzerfreundlichkeit;
- behalten im Lauf der Zeit die stabile ausgewählte Temperatur;
- lassen eine strenge Dosiseinwirkung durchzuführen.

Eine durchgeführte klinische Erprobung hat gezeigt, dass die Effektivität von TEPLON und FEA, die für Therapie verschiedener Erkrankungen angewendet werden, 80% erreichen. Die Effektivität wurde nicht nur durch Wärmeeinwirkung und wenige Zahle der Medikamente erreicht, sondern auch durch Verstärkung der Medikamenteneinwirkung und eine Möglichkeit weniger toxische für den Körper Mittel anzuwenden. Dabei werden Abkürzung der Behandlungszeit,

Risikominderung der Chronifizierungund Verlängerung der Remissionszeit im Falle der Behandlung von einer chronischen Krankheit bei der komplexen Therapie verzeichnet.

Internationale Eignungsbestätigung

Die verbreiteste Erkrankung in der Welt ist Rhinitis oder in einfachen Worten Schnupfen. Besonders günstige Bedingungen für Rhinitis entstehen, wenn ein Virus sich in den Körper bei niedriger Lufttemperatur eindringt. Diese Rhinitis ist oft ein Merkmal von akuter viraler Atemwege-Erkrankung oder Grippe.
Die Behandlung von akuter viraler Atemwege-Erkrankung wird dadurch erschwert, dass der Körper über keine stabile Immunität verfügt, da der Virus sich innerhalb einer Schleimhautzelle entwickelt. In diesem Fall hat der Körper nur unspezifische Schutzfaktoren, und zwar:

- Interferonproduktion;
- Änderung des Säuren-Basen-Gleichgewichtes, Anhäufung von Säureradikalen, die die Virentotschlagen;
- Temperaturerhöhung.

Diese drei Faktoren schalten sich bei jeder Viruserkrankung für etwa 3-5 Tage an, das heißt bereits nach der Zeit, wenn der Virus sich über den ganzen Körper verbreitet hat. Deshalb ist es sehr wichtig den Herd von Viruszunahme (Nasenhöhle) durch eine externe Wärmequelle bereits auf der frühen Etappe der

Krankheitsentwicklung zu erwärmen, weil die für Viruszunahme optimale Temperatur 35-37°C ist und bei 40-42°C aber Verlangsamung der Viruszunahme und Tod der Viren beginnt.

Früher war es technisch kompliziertnur auf den konkreten kranken Körperabschnitt einzuwirken, ohne dabei die nebenliegenden gesunden Abschnitte zu betreffen. Die Erfindung eines FEA-Gerätes für Wärmetherapie der Nasennebenhöhle und des Kehlkopfes ermöglichte eine stabile örtliche und regulierbare im „erträglichen" Bereich (40-55°C) Einwirkung zu gewährleisten.

In der Zeitperiode der epidemischen Ausbrüche von Influenza minimiert die vorbeugende 15-20-Minuten-Erwärmung der Nasennebenhöhle durch FEA-Apparat vor dem Schlafengehen das Risiko der Entstehung und Verbreitung dieser Erkrankung, d. h. das ist ein effektives vorbeugendes Mittel. Die Patienten mit angeschlagener Gesundheit, u. a. die Patienten mit dem kranken Herzen, sollen sich besonders sorgfältig um die Vorbeugung der Erkältungserkrankungen kümmern, denn die Rhinitis und Grippe können zu den irreversiblen Erschwerungen führen.

Beim geringsten Anzeichen der Erkältung soll der Patient sofort isoliert werden und FEA-Apparatanwendung beginnen, dabei soll kalter Tee mit Zitrone ausgiebig getrunken werden. Die Medikamente und Biologika wirken bei FEA-Apparatanwendung mehr effektiv ein.

FEA ist eines der besten Mittel, das eine temperaturstabile, tiefe und zeitungebundene örtliche Erwärmung zu Hause gewährleisten kann. Dieser Therapiemethode wurde das Zeugnis undGoldmedaillen von internationaler Brüsseler Ausstellung „Eureka-97" verliehen. Der Apparat zeichnet sich durch die erhöhte Sicherheit und den Behandlungskomfort aus.

ANWENDUNGSGEBIETE VON FEA

1.Akute Rhinitis.
2.Chronische Rhinitis im akuten Zustand, im abschwächenden akuten Zustand und in der Remissionszeit.
3. Chronische Rhinosinusitis im abschwächenden akuten Zustand.
4. Akute und chronische Sinusitis im abschwächenden akuten Zustand und in der Remissionszeit.
5. Akute und chronische Tonsillitis im abschwächenden akuten Zustand.
6. Akute und chronische Kieferhöhlenentzündung im abschwächenden akuten Zustand.
7. Akute und chronische Stirnhöhlenentzündung im abschwächenden akuten Zustand.